Ministranten

St. Georg Ochsenhausen-Erlenmoos

Die Ministrantengemeinschaft besteht derzeit aus etwa 65 Minis. Davon sind etwa 25 Leiter, die für die jüngeren Minis wöchentliche Gruppenstunden organisieren.
Außerdem gibt es neben dem Ministrieren an den Gottesdiensten auch noch zahlreiche andere Aktionen und Ausflüge, die von den Minis organisiert werden.
So gibt es etwa jährlich vom 1.-6. Januar die Sternsingeraktion, an der täglich 5 Gruppen von kleinen und großen Minis für arme Kinder in der Dritten Welt Spenden sammeln. Im Februar gehen die Leiter für ein Wochenende auf Klausur. Außerdem machen wir immer  eine mehrtägige Hüttenfreizeit für die  Ministranten. Im Juni/Juli findet die alljährliche Miniralley statt, an der andere Minigruppen aus dem ganzen Dekanat teilnehmen (insgesamt immer etwa 300!!! Minis aus anderen Orten). Im Dezember wird immer eine Miniadventsfeier organisiert.
Auch an sonstigen Anlässen der Gemeinde sind die Minis vertreten: z.B. bei der 72 Std.-Aktion oder dem Gemeindefest (Spielstraße)...

Hier zu den Minis auf Instagram

Hier zum Miniplan

St. Joseph Mittelbuch

Wir sind rund 20 Ministranten in Mittelbuch und Dietenwengen. Neben dem Dienst während den Gottesdiensten treffen wir uns regelmäßig zu Mini-Stunden bei denen wir gemeinsam Spielen, Ausflüge unternehmen und für die Gottesdienste üben.

Eine Teilnahme bei den Ministranten ist nach der Erstkommunion und später möglich. Bei weiteren Fragen und Informationen gerne bei Verena Zell (Tel. 015759478123 oder Mail verenazell(at)gmx.de) melden.

Mariä Himmelfahrt Steinhausen

Die Leitung der Ministranten umfasst ca. 12 Personen (Oberministranten, Schriftführer, Kassierer, …), die sich monatlich treffen um Minipläne oder Organisatorisches zu besprechen. Es sind ungefähr 50 MinistrantInnen im Alter von 9-20 Jahren, die in drei Gruppen aufgeteilt sind; Aufnahme ab der 3. Grundschulklasse (nach der Kommunion) und später.


In den Gruppenstunden, die im Durchschnitt 2 Mal im Monat stattfinden wird versucht den Minis spielerisch die Theorie des Glaubens nahe zu bringen. Dabei soll natürlich der Spaß nicht zu kurz kommen. Deshalb kommen nur Theoriestunden eher selten vor. Es wird immer darauf geachtet, dass die Gruppenstunden abwechslungsreich gestaltet werden,  z.B. durch Spiele oder Bastelrunden.
Da unsere hauptsächliche Aufgabe allerdings darin besteht, dem Pfarrer zu dienen, wird vor Hochfesten eine Probe angesetzt, damit später beim Gottesdienst auch alles glatt läuft.
Neben den Gruppenstunden werden auch Aktionen, wie Minitag, Rallys oder Kinoabende veranstaltet.  Alle zwei Jahre werden die Minis zu einem gemeinsamen Hüttenwochenende eingeladen. Dort wird gesungen, gespielt oder auch passend zu einem Gottesdienstthema gebastelt. Dieses Jahr fand außerdem ein Mottoabend mit dem Thema Hawaii statt (siehe Bild).
Wir, die Ministranten, freuen uns immer auf neue Kinder, die Ministranten werden wollen und Lust auf eine tolle Gemeinschaft, Spaß und Spiel haben.

St. Blasius Bellamont

Unsere Ministrantengruppe besteht aus ca. 40 Ministranten.
Es findet etwa einmal im Monat eine Gruppenstunde statt, bei der Spiel und Spaß im Vordergrund stehen und das Gemeinschaftsgefühl gestärkt wird. Natürlich wird auch das Ministrieren in so mancher Gruppenstunde geübt. Unseren gemeinsamen Glauben bringen wir mit dem Ministrieren zum Ausdruck und organisieren einmal im Jahr einen gemeinsamen Gottesdienst.
Es werden das Jahr über auch weitere Aktionen angeboten, z.B. Sternsingeraktion,  Mitgestaltung des Blumenteppichs für Fronleichnam, Waffelverkauf mit Punsch nach einem Gottesdienst, eine Jahresabschlussfeier,…
Aufnahme zu den Minis ab der 3. Grundschulklasse und später.

Rückblick 2021:

An Ostern 2021 gab es ein Osterwichteln, bei dem sich die Ministranten gegenseitig was Leckeres gebacken haben. Außerdem nahmen wir an der Aktion "GO FOR IT" von der Diözese teil.

Im Juli 2021 nutzen wir es aus, dass man sich wieder treffen konnte und trafen uns mehrmals im Pfarrgarten zum Spielen, Kuchenessen und Grillen. Außerdem machten wir zur Auffrischung eine Miniprobe.

Anfang Nov. 2021 fanden die Neuwahlen der Oberministranten statt. Gewählt wurden Leonie Miller, Mira Miller sowie Lara Kutscher.

Am So. 07.11.21 fand dann die Miniaufnahme und Verabschiedung der Ministranten statt. Es wurden 2 neue Minis aufgenommen. Herzlich willkommen. Wir wünschen euch, dass ihr viel Freude und Spaß am Dienst am Altar und in den Gruppenstunden habt. Leider mussten wir uns auch von 7 langjährigen Ministanten verabschieden.Herzlichen Dank für euren Einsatz beim Ministrieren und alles Gute und Gottes Segen auf eurem weiteren Lebensweg.

 

St. Mauritius Rottum

Wir haben Zuwachs bekommen!
Uns freut sehr, dass wir im vergangenen Herbst in einer Vorabendmesse drei neue Ministranten aufnehmen durften.Diese sind Franziska Niedermaier, Maximilian Feirle und Philipp Schmid. Teilweise haben sie schon ministriert und wurden in kurzen Einweisungen vor dem Gottesdienst durch die tatkräftige Unterstützung aller anderen Minis auf den Minidienst vorbereitet. Sie machen das echt spitze. Uns freut es riesig, dass wir nun 18 Ministranten in Rottum haben.
 

Sternsingeraktion 2021

In diesem Jahr waren wieder 15 Kinder in vier Gruppen in und um Rottum unterwegs, um als Sternsinger den Segen in die Häuser zu bringen.

Die Aktion stand unter dem Motto "Gesund werden - gesund bleiben" ein Kinderrecht weltweit. Während der Vorbereitung erfuhren die Kinder unter welchen schwierigen gesundheitlichen Bedingungen Kinder in Afrika aufwachsen müssen. Mit den gesammelten Spenden soll die Gesundheitssituation von Kindern in Afrika verbessert.

Um 10 Uhr fand der Aussendungsgottesdienst mit Pfarrvikar Joel Nirmalraj und Pastoralreferent Karl-Heinz Bisch statt. Das besondere in diesem Jahr: Der Gottesdienst wurde live gestreamt und konnte bzw. kann immer noch von zuhause aus angeschaut werden: Hier zum Video.

Ein herzliches Vergelt's Gott an die Sternsinger und die Organisatoren der Aktion

 

Mantel teilen - Aktion zur Vorbereitung auf den 102. Deutschen Katholikentag in Stuttgart vom 25. bis 29. Mai 2022

Mehr Infos zur Aktion: www.drs.de/dossiers/katholikentag/mantelteilen.html

Da unter den derzeitgen Bedingungen Treffen sehr schwierig sind, haben wir Minis unsere Aufgabe zu Hause erledigt und das Mantelstück von Familie zu Familie weitergereicht. Mit unseren Händen haben wir auf dem Mantelstück einen Mini-Baum gestaltet, der alles andere als "mini" ist, außerdem konnte ein selbstgewähltes Stichwort in die jeweilige Hand geschrieben, welches wir mit dem Begriff "Leben teilen" in Verbindung bringen.

Jetzt ist unser Mantelstück auf dem Weg nach Stuttgart um Teil des großen Ganzen zu werden.